Landwirt

Die landwirtschaftliche Berufsschule ist eine Pflichtschule für die Auszubildenden der agrarwirtschaftlichen Berufe. Die Ausbildung gliedert sich in die zwei Abschnitte Grundstufe und Fachstufe.

Grundstufe (1. Jahr)

Die Ausbildung in der Grundstufe erfolgt in Form einer einjährigen Berufsfachschule in Vollzeitform. Die Schüler/innen besuchen an vier Tagen den Unterricht in der landwirtschaftlichen Berufsschule. Am fünften Berufsschultag werden die Auszubildenden auf ausgewählten landwirtschaftlichen Betrieben im Schulbezirk unterrichtet.

Nach der Vollzeitschule (Fachstufe)

Die Ausbildung in der Fachstufe dauert zwei Jahre und erfolgt in dualer Form. Voraussetzung für den Schulbesuch in der Fachstufe ist ein abgeschlossener Ausbildungsvertrag.

BFQL-Berufsfachschule Zusatzqualifikation Landwirt (nächster Beginn Schuljahr 2021/2022)

Ausbildung für Quereinsteiger.

Zugangsberechtigt ist wer eine abgeschlossene Berufsausbildung vorweist.

  Dauer: 3 Jahre
  Abschluss: Berufsausbildung
  Anmeldeschluss: 1. März
  Anmeldeformular: hier öffnen