Sonderregelung in Zeiten der Corona-Schließungen

Die Landesregierung Baden-Württemberg hat beschlossen den Elternanteil nicht genutzter Schülertickets zu ersetzen. Genaue Informationen hierzu erhalten Sie in der Pressemitteilung des Ministerium für Verkehr und in deinem gemeinsamen Begleitschreiben von Landratsamt, Bus und Bahn.

Konkrete Informationen über die Abwicklung finden Sie in einer "Pressemitteilung des bodo-Verkehrsverbundes" sowie in einer "gemeinsamen Information der Landratsämter, der Abrechnungsstellen RAB und RBO sowie dem Verkehrsverbund bodo".

Schülermonatskarte online

Geänderte Eigenanteile in der Schülerbeförderung ab 01.01.2020

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Eigenanteile in der Schülerbeförderung sind an den Preis einer Schülermonatskarte der Preisstufe für 1 Zone des jeweils gültigen bodo-Tarifes gekoppelt (vgl. § 6 der Satzung über die Erstattung der notwendigen Schülerbeförderungskosten).

Da bodo zum 01.01.2020 die Fahrpreise erhöht, ändern sich somit zu diesem Zeitpunkt auch die monatlichen Eigenanteile wie folgt:

  • für Schüler des Berufsgrundbildungsjahres, des Berufsvorbereitungsjahres und der Berufsfachschulen von 29,50 € auf 30,50 €
  • für die anderen Schüler von 36,30 € auf 37,60 €


Wir möchten Sie auf die Möglichkeit des Eigenanteilserlasses hinweisen, da nur für höchstens 2 Kinder einer Familie ein monatlicher Eigenanteil zu entrichten ist (vgl. § 6 Absatz 3 der Satzung; zuständig für diesen Erlass sind die Schulträger).

Für bedürftige Familien werden, sofern die gesetzlichen Regelungen des Bildungs- und Teilhabepakets erfüllt sind, die Schülerbeförderungskosten für alle Kinder der Familie erstattet (ein Eigenanteilserlass nach der Kostenerstattungssatzung für das 3. Kind und weitere Kinder ist in diesen Fällen daher nicht möglich!).

Auskünfte zur Kostenerstattung nach dem Bildungs- und Teilhabepaket gibt das Job-Center.

Ihre Schülermonatskarte können Sie jetzt online beantrangen.

Klicken Sie hier, um die Schülermonatskarte online zu beantragen.