Eco-Solar

Mit dem in 2002 geplanten und 2014 fertiggestellten Erweiterungsbau der damaligen „Kaufmännischen Schule Wangen“ eröffnete sich ein neues, spannendes Geschäftsfeld für die „Junior Trade & Management“. Der Landkreis als Schulträger und Gebäudeeigentümer wünschte sich eine Photovoltaikanlage auf das neue Dach und ließ die Statik dementsprechend planen und umsetzen.
Eine neue Abteilung der „Jufi“ wurde gegründet und die PV-Anlage mit knapp 19 kWp geplant,  ausgeschrieben und bestellt. Ein Finanzierungskonzept sorgte für die sichere Begleichung aller anfallenden Rechnungen über ca. 85.000 €. Der Start der eigenen Stromerzeugung im Februar 2004 wurde mit lokaler Politprominenz und vielen stolzen Schülern gebührend gefeiert.
Die kommerzielle Umsetzung der sauberen Stromerzeugung steckte 2004 noch in den Anfängen, so dass die nun folgenden Großinvestitionen „Bürgerprojekt Wangener Sonnenpark GbR“ (207,57 kWp, Investitionssumme 880.000 €) und „Berger-Höhe-Schule“ (66,47 kWp, Investitionssumme 290.000 €) zu damaligen Zeit als mutig und herausragend angesehen werden konnten. Das wahrscheinlich größte schulische Photovoltaik-Projekt weltweit wird seither erfolgreich verwaltet und sorgt für einen sicheren Liquiditätszufluss, der auch für die Investition in anderen Abteilungen der Juniorenfirma genutzt wird. Mit einer geplanten Projektdauer von 20 Jahren wird hier das Ziel der Nachhaltigkeit in mehrfacher Weise umgesetzt.

Keine Nachrichten verfügbar.