BG-Fest

Gute Schule bedeutet mehr als nur Unterricht. Zahlreiche außerunterrichtliche Events fördern die Kreativität, die Eigenverantwortung und die Lernlust der angehenden Abiturienten.

Diesem Zweck dient auch das bereits 1993 ins Leben gerufene WG-Fest. Es stellt den kulinarischen Höhepunkt des Schuljahres dar und dient vor allem dazu die Kommunikation zwischen Schülern, Lehrern und Eltern zu fördern, und das in sehr angenehmer und entspannter Atmosphäre mit kulinarischen und kulturellen Köstlichkeiten. Es findet regelmäßig im Mai oder Juni statt.

Konkret

Jede Klasse des Wirtschaftsgymnasiums kreiert einen Tisch mit ca. 15 Häppchenplatten und dekoriert diesen häufig nach einem bestimmten Motto (z.B. „Retro wieder in“ oder „Brot und Spiele“). Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Jedes Jahr entsteht ein Büffet erster Klasse, herrlich in Szene gesetzt durch ausgefallene und kunstvolle Dekorationen. Seit einigen Jahren wird der Gaumengenuss noch gesteigert durch unterhaltsame Darbietungen auf der Bühne. Mal sind es Profikünstler, die den Abend künstlerisch aufwerten, mal sind es eigene Beiträge der Klassen oder einzelner Schüler, die die Lachmuskeln anregen oder die Zuschauer in Staunen versetzen. 

Das Besondere

Zwischen Schlemmen und Genießen bieten sich viele gute Gespräche an, wofür im Unterricht oder in den Pausen einfach keine Zeit bleibt, die aber für ein gutes Miteinander wichtig sind.

Aktuelles

In diesem Jahr haben die Schüler unter dem Motto „Brot und Spiele“ die Tische vor allem im Stil der Antike dekoriert. Die drei besten Tische wurden prämiert. Gewonnen hat in diesem Jahr die 11A, zweiter wurde die 13D, dritter die 12F. Das Programm wurde von den Schülern des Theaterkurses der Klasse 12 (Klassiker in 3 Minuten) und den Solisten mit tollen Gesangseinlagen gestaltet.

Keine Nachrichten verfügbar.